Geschichte

Dancing Classrooms wurde 1994 von den weltberühmten Gesellschaftstänzern Pierre Dulaine und Yvonne Marceau in New York gegründet und ist seither in den USA, Kanada, Israel und der Schweiz bereits mehrfach durchgeführt worden.

In der Deutschschweiz ist Dancing Classrooms im Oktober 2010 auf Initiative von Susanne Schnorf auf privater Basis angelaufen. Das Programm war von Anfang an ein grosser Erfolg. Viele Schulen tanzen seither immer wieder mit, 2017 sogar zum 7. Mal die Schule Mettlen in Opfikon.

Seit Dezember 2011 wird Dancing Classrooms vom gemeinnützigen Verein Dancing Classrooms Deutschschweiz getragen. Ziel ist, das Programm nach und nach in den Schulen der gesamten Deutschschweiz zu etablieren.